SALE ON SITE Ausstellungsdisplay

Ausstellungsgestaltung für die Ausstellung SALE ON SITE

SALE ON SITE

Mit SALE ON-SITE ist zum Jahresende eine Retrospektive der besonderen Art geplant: Elf Künstlerinnen und Künstler, die auf unterschiedlichste Weise der Galerie und ihrer Ausstellungsgeschichte verbunden sind, wurden eingeladen, ihren persönlichen Blick noch einmal auf den Raum, seine Geschichte und die über Jahrzehnte gewachsenen Strukturen und Funktionsweisen zu richten. Ein von Julian Hagen eigens für die Schau konzipiertes Ausstellungsdisplay bildet die formale und inhaltliche Klammer für diese vielstimmige, facettenreiche und immer wieder auch kritische Erzählung, die sich verdichtet zu einer Retrospektive des Raumes selbst.

layer alphabet

SPRING COLLECTION

Modestrecke für das WALD Magazin

Lustenauer Senf Image Booklet

Klebegebundene Broschüre A6, 8 Seiten Umschlag, 64 Seiten Inhalt, Format: 10,5 x 14,8 cm

Valschena

Essenszeit GmbH

Dissolved landscape

WALD Magazin Nr. 17

Art Direction und Gestaltung: Julian Hagen, Text: Margot Landl, Fotografie: Mark Glassner. Das Magazin für Draußen. Ausgabe Herbst 2014. Umfang: 96 Seiten Auflage: 30.000

Memodarium

Kalender Blatt Gestaltung mit selbst entwickelter "grid-type"

WALD Magazin Nr.15

WALD Magazin Nr.14

Das Magazin für Draußen. Ausgabe Sommer 2014. Umfang: 96 Seiten Auflage: 30.000

Schokolade Package Design

Schokolade Verpackung aus handgeschöpftem Himalaya Papier

330km/h

Buchgestaltung für eine Porträt Serie von Mark Glassner. Mehr zu diesem Projekt demnächst.

Yanus Verlag

Das Programm des 2009 gegründeten Verlags beinhaltet sowohl klassische als auch gedruckte Taschenbücher sowie e-books und mit dem Tandem Buch eine Mischform aus analogen und digitalen Inhalten. Die Bipolarität zwischen analog und digital war einer der entscheidenden Aspekte bei der Namensfindung und in weiterer Folge für die Wahl des "iterrobang", einem Zwitter-Satzzeichen aus Ausrufe- und Fragezeichen, als Verlagslogo. > Büchern > Website

Künstler Johann Fischer

Johann Fischer war einer der bekanntesten Art Brut Künstler aus dem Haus der Künstler in Gugging nahe Wien. Die Leichtigkeit, Spontaneität und das Schöpfen aus dem Innersten ist ein besonders stark spürbares Element in seinen Arbeiten. Seine Texte grenzen einerseits an Banalität und sind andererseits beinahe schon philosophische "Inschriftierungen". Dieses Buch, welches 2008 mit dem Joseph Binder Award in der Kategorie Editionsdesign ausgezeichnet wurde, ist eine Hommage auf das "ver-rückte" Werk Johann Fischers welches sich mit großer Genauigkeit und unverwechselbaren kalligrafischen Details präsentiert. Das typografische Layout des Buches welches von der Charakteristik der Handschrift inspiriert ist gibt die Abnormität und Verschrobenheit des Künstlers wieder, ohne sich darüber lustig zu machen. Die nüchternen und geradlinigen Schriften entsprechen im digitalen Satz der akribisch-akkuraten Schreibweise des Künstlers; sie wurden um seine typischen Sonderzeichen, Striche und Schnörkel ergänzt.   Erhältlich im Bucher Verlag, Salon für Kunstbuch, Museumsshop des Hauses der Künstler sowie per Anfrage hier.

Raben Zeitung

In diesem visuellen Experiment werden die Buchstaben in den Textblöcken durch fliegende Raben ersetzt die sich nach und nach aus dem Layout lösen und davon fliegen.

Typografie Plakat

Schriftklassifikation, Entstehung von Schrift. Visualisierung mittels Durchsicht

Sol LeWitt Plakat

Typografisches Siebdruck Plakat als homage an Sol Lewitt´s "variations of incomplete open cubes".

archmp Architekten

Das Interesse des Dornbirner Architekturbüros gilt der Arbeit im Spannungsfeld von äusseren Parametern und der kreativen architektonischen Schöpfung an sich. Die intensive Auseinandersetzung mit komplexen Materien legistischer, wirtschaftlicher, funktioneller und psychologischer Natur spielt eine entscheidende Rolle. Für archmp entstand ein neues Corporate Identity welches diesen Ansprüchen gerecht wird und sich stringent durch alle Medien hindurch zieht.

Astrid Lindgren Zentrum

Let us paint the white house black

Kritisch-investigative Auseinandersetzung mit der Rolle der Bush Administration im Krieg gegen den Irak. Aus geschwärzten Textpassagen verschiedener CIA Dokumente die Schlüsselstellen der Geheimdienstberichte verschleiern wird eine neue Aussage zusammengesetzt und als Plakat veröffentlicht.

Antipodium

Antipodium ist ein interdisziplinärer Prozess zur Erforschung von baukulturellen und sozialräumlichen Zusammenhängen der Gegenwart und dient der Stimulierung neuer Impulse in der Architektur. Gestaltung des visuellen Auftritts des ersten Akts - On us. About patterns and properties. Plakate, Flyer und Elemente der Website werden unter Verwendung des "penjet" in eine einzigartige grafische Sprache übersetzt die den experimentellen Charakter des Architektur Festivals zum Ausdruckt bringt.

Euro

Vorschlag für das Re-design der Euro Banknoten in Kooperation mit Johanna Bayerlein. Unser Entwurf basiert auf Recherchen zu den grafischen Strukturen und prozentualen Farbanteilen der Landesflaggen der Euro Mitgliedsstaaten. Aus diesen Ergebnissen haben wir einen universellen Raster für die Hintergrundgrafiken der Banknoten entwickelt. Als Leitmotiv entschieden wir uns für Bauernhoftiere. Diese sind landläufig bei allen Bevölkerungsschichten bekannt, geografisch und kulturell neutral und mit Bezug zum alten Werte-Tauschsystem aus historischen Zeiten. Zudem bringt diese Motivwahl eine gewisse Auflockerung in die trockene Welt des Kapitalismus.

Modeatelier Margit Morscher

Das Gewebe von Stoff wird durch Duplizieren in ein typografisches Muster übersetzt. Dieses typografische Muster Bildet das visuelle Erscheinungsbild der Änderungsschneiderei welches auf den Rückseiten der einzelnen Medien von einer Motte zerfressen wird.

Lustenauer Senf Broschüre

Die traditionsreiche Senf Manufaktur aus Lustenau ist ein Stück Vorarlberger Kulturgut welches über Generationen hinweg gepflegt und weiter entwickelt wurde. Gestaltung der Geschäftsausstattung, Printmedien und Website.

ALLALIN POSTER

Plakat anlässlich des 28. Allalin Rennens in Saas-Fee, Schweiz. Ein statischer Punktraster in den Grundfarben Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz erzeugt durch Überlagerung und dem sich daraus ergebenden Moiré Effekt Bewegung. Format: 895 x 1.280 mm

Yanus Verlag

Das Programm des 2009 gegründeten Verlags beinhaltet sowohl klassische als auch gedruckte Taschenbücher sowie e-books und mit dem Tandem Buch eine Mischform aus analogen und digitalen Inhalten. Die Bipolarität zwischen analog und digital war einer der entscheidenden Aspekte bei der Namensfindung und in weiterer Folge für die Wahl des "iterrobang", einem Zwitter-Satzzeichen aus Ausrufe- und Fragezeichen, als Verlagslogo. Jedes Buchcover wird nach einem bestimmten Algorithmus mittels processing individuell generiert und als PDF gedruckt. Die Herausforderung bei der Entwicklung der Cover Systematik bestand darin, eine Lebendigkeit und Individualität zu erreichen, die durch den Digitaldruck "on demand" möglich ist, dabei aber die klare Verlagslinie nicht zu verlieren.